Einführungsklasse

Hast du Interesse an der Einführungsklasse? Dann dürfen wir dich jetzt schon herzlich einladen zu unserem digitalen Infoabend am Mittwoch, 12. Januar 2022. Den Teilnahmelink findest du auf dem Informationsschreiben, das dir deine Schule ausgehändigt hat.

1. Informationen

Du machst in diesem Schuljahr deinen mittleren Schulabschluss und überlegst, ob du danach ans Gymnasium wechseln möchtest? Das ist gut möglich. Auch Schülerinnen und Schüler, die zunächst einen anderen Bildungsweg eingeschlagen und außerhalb des Gymnasiums einen mittleren Bildungsabschluss erworben haben, können das Abitur, den höchstmöglichen Schulabschluss, der in Deutschland vergeben wird, erwerben.

Um dir den Übergang auf das Gymnasium zu erleichtern, bietet das Sebastian-Finsterwalder-Gymnasium eine Einführungsklasse an. Darin werden geeignete Absolventen mit mittlerem Schulabschluss in einem Jahr gezielt auf den Besuch der Oberstufe am Gymnasium vorbereitet. Im Anschluss an die Einführungsklasse erfolgt der Eintritt in die Oberstufe (Q 11 und Q12). Insgesamt kannst du also nach drei Jahren die allgemeine Hochschulreife (Abitur) erwerben.

Das Sebastian-Finsterwalder-Gymnasium hat große Erfahrung in der Durchführung von Einführungsklassen und hat bereits zahlreiche Schülerinnen und Schüler auf diesem Weg erfolgreich zum Abitur geführt.

Du hast Interesse? Dann lies Dir einfach einmal folgende Fragen durch. Die Antworten können dir bei der Entscheidung hoffentlich helfen.

FAQs:

  1. Warum Einführungsklasse?
  2. Welche Voraussetzungen benötige ich für den Besuch der Einführungsklasse?
  3. Stimmt es, dass man am Gymnasium zwei Fremdsprachen erlernen muss?
  4. Ich habe bisher nur Englisch als Fremdsprache erlernt. Was nun?
  5. Ich kann schon eine 2. Fremdsprache – was bedeutet dies für den Besuch der Einführungsklasse?
  6. Welche Fächer werden unterrichtet?

1. Warum Einführungsklasse?

Du hast zwar genauso einen mittleren Schulabschluss wie Gymnasiasten nach der 10. Klasse, aber inhaltlich unterscheiden sich deine bisherige Schule und das Gymnasium in einigen Punkten. So besuchst du noch einmal die Jahrgangsstufe 10, um diese Unterschiede auszugleichen, dir neue Themengebiete zu erarbeiten oder schon bekannte zu vertiefen, und dich so in einem speziellen Lehrgang auf den Besuch der Oberstufe vorzubereiten.

2. Welche Voraussetzungen benötige ich für den Besuch der Einführungsklasse?

Die Einführungsklasse wendet sich an Schülerinnen und Schüler mit einem mittleren Bildungsabschluss, also diejenigen, die in diesem Schuljahr

  • die Realschule,
  • die Wirtschaftsschule oder
  • die Jahrgangsstufe 10 des Mittlere-Reife-Zugs der Mittelschule

erfolgreich abschließen und die allgemeine Hochschulreife erwerben möchten.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Einführungsklasse ist ein pädagogisches Gutachten der in der Jahrgangsstufe 10 besuchten Schule, in dem die Eignung für den Bildungsweg des Gymnasiums uneingeschränkt bestätigt wird.

Ein bestimmter Notenschnitt wird nicht gefordert. Allerdings zeigen Erfahrungen, dass für einen erfolgreichen Besuch der Einführungsklasse die Notenlage nicht schlechter sein sollte, als dies für den Besuch einer FOS vorgesehen ist.

Außerdem darfst du das 18. Lebensjahr zum Stichtag 30. September des jeweiligen Jahres noch nicht vollendet haben. (vgl. § 7 Abs. 2 Satz 6 in Verbindung mit § 2 Abs. 2 Nr. 3 GSO). Über Ausnahmen entscheidet die Schulleiterin.

3. Stimmt es, dass man am Gymnasium zwei Fremdsprachen erlernen muss?

Ja.

4. Ich habe bisher nur Englisch als Fremdsprache erlernt. Was nun?

Das ermöglicht dir trotzdem den Besuch der Einführungsklasse. Du kannst Französisch als 2. Fremdsprache bei uns neu beginnen und benötigst dafür keine Vorkenntnisse. In Jahrgangsstufe 10 hast du dann 6 Wochenstunden Französisch, in den Jahrgangsstufen 11 und 12 jeweils drei. Belegen musst du Französisch in diesem Fall bis zum Abitur, eine Abiturprüfung ablegen musst du darin aber nicht. Allerdings kannst du es als mündliches Abiturprüfungsfach wählen, wenn du das möchtest. Englisch ist dann auf jeden Fall Abiturprüfungsfach.

5. Ich kann schon eine 2. Fremdsprache – was bedeutet dies für den Besuch der Einführungsklasse?

Alle Schülerinnen und Schüler, die in der Realschule den Zweig IIIa gewählt haben und bereits Französisch seit der Jahrgangsstufe 7 gelernt haben, führen Französisch in der Einführungsklasse noch ein Jahr weiter und können entscheiden, ob sie es danach ablegen oder in der Oberstufe weiterbelegen möchten.

Wer bereits Spanisch als 2. Fremdsprache an der Realschule erlernt hat, führt im Schuljahr 2022/23 ebenfalls Spanisch in der Einführungsklasse am SFG fort.

6. Welche Fächer werden unterrichtet?

Einführungsklassen bieten eine umfassende Vorbereitung auf die Oberstufe des Gymnasiums. In den Abiturfächern Deutsch, Mathematik und Fremdsprache erfolgt eine besonders gezielte Förderung.

Fach Anzahl der Wochenstunden
Religionslehre/Ethik 1
Deutsch 4
Englisch 4
Französisch/Spanisch (bzw. spätbeginnende Fremdsprache Französisch) 4 (6)
Mathematik 6
Physik 2
Chemie oder Biologie 2
Geschichte und Sozialkunde 1+1
Geographie oder Wirtschaft und Recht> 2
Kunst oder Musik 1
Sport 2
Profilstunden 4(2)
Intensivierungsstunden (2)
Summe 34+ (2)

Stand: 20.09.2021

2. Weitere Informationsmöglichkeiten

  • Beratungslehrkräfte an der jeweiligen eigenen Schule
  • Staatliche Schulberatungsstelle für Oberbayern-West, Beetzstr. 4, 81679 München, Tel. 089/982955 122
  • www.km.bayern.de → Einführungsklasse (Der entsprechende Abschnitt muss dort noch aufgeklappt werden: "Übertritt nach einem mittleren Schulabschluss - Einführungsklassen")

3. Voranmeldung

Die Voranmeldung für den Besuch der Einführungsklasse erfolgt vom 21.02. - 25.02.2022.

Formular Voranmeldung (pdf)

4. Verbindliche Anmeldung

Ende Juli 2022 im Sekretariat unserer Schule (genauer Termin folgt)

Zur verbindlichen Anmeldung sind folgende Unterlagen nötig: