Schreibprogramm des SFG im Fach Deutsch (gültig im Schuljahr 2022/23)

5. Jahrgangsstufe: (4 Schulaufgaben, je 45-60 Minuten), LehrplanPLUS

  • Erzählen von erlebten und erfundenen Ereignissen
  • Berichten
  • Fakultativ: persönlicher Brief mit erzählendem Inhalt

6. Jahrgangsstufe: (4 Schulaufgaben, je 45-60 Minuten), LehrplanPLUS

  • Erzählen
  • Berichten
  • Beschreiben (z.B. Vorgänge, Wege, Personen, auch in Form eines Briefes)
  • Fakultativ: sachlicher oder persönlicher Brief mit informierendem oder erzählendem Inhalt

Der Jahrgangsstufentest am 28.09.2022 muss als kleiner schriftlicher Leistungsnachweis gewertet werden.

7. Jahrgangsstufe: (4 Schulaufgaben, je 60-70 Minuten), LehrplanPLUS

  • Einfaches Argumentieren in Form der begründeten Stellungnahme
  • Materialgestütztes informierendes Schreiben
  • Fakultativ: Erzählen mit schildernden Elementen

8. Jahrgangsstufe: (4 Schulaufgaben zu je 60-90 Minuten), LehrplanPLUS

  • Wiedergeben des Inhalts eines literarischen Textes
  • Einfaches Erörtern in steigernder Form, materialgestützt oder textgebunden
  • Fakultativ: Wiedergeben des Inhalts eines Sachtextes (z.B. Reportage); materialgestütztes informierendes Schreiben

Der Jahrgangsstufentest am 30.09.2022 muss als kleiner schriftlicher Leistungsnachweis gewertet werden.

9. Jahrgangsstufe: (3 Schulaufgaben, je ca. 90 Minuten), LehrplanPLUS

  • „Jugend debattiert“: Eine Schulaufgabe wird durch eine Debatte ersetzt. Die Regeln des Wettbewerbs gelten auch für diese mündliche Schulaufgabe.
  • Antithetisches oder steigerndes Erörtern (materialgestützt oder textgebunden)
  • Zusammenfassen und Erschließen eines literarischen Textes („Erweiterte Inhaltsangabe“)

10. Jahrgangsstufe: (3 Schulaufgaben, Einführungsklasse: 4 Schulaufgaben, je 120-160 Minuten), LehrplanPLUS

  • Erörtern von Sachverhalten oder komplexeren (z.B. gesellschaftlichen) Problemen (materialgestützt oder textbezogen; antithetisch oder steigernd)
  • Über Inhalt und ausgewählte Aspekte literarischer Texte informieren, mit begründeter Deutungshypothese
  • Fakultativ: materialgestütztes informierendes Schreiben (auch z.B. in Form eines Vortragstextes); über Inhalt, ausgewählte Aspekte und Intention pragmatischer Texte Informieren

11. Jahrgangsstufe: (2 Klausuren, 160 - 220 Minuten)

  • Interpretieren eines literarischen Textes (z.B. Lyrik, Drama, Epik), Einführung: poetologische Zusatzaufgabe in den Bereichen Drama bzw. Epik)
  • Analysieren von anspruchsvollen Sachtexten in Verbindung mit dem Erörtern;
  • Erörtern von Sachverhalten und Problemen aus den Bereichen Literatur, Medien und Sprache
  • Fakultativ: freiere Formen des Erörterns in journalistischen Formen wie Kommentar bzw. Essay
  • Vorbereitung des Themenfeldes „Umbrüche in der deutschsprachigen Literatur um 1900“

Es werden mindestens zwei verschiedene Aufgabenformate in den Klausuren (im Sinne der Aufgabenformate der Abiturprüfung) angeboten.

12. Jahrgangsstufe: (2 Klausuren, 160 - 415 Minuten)

  • Interpretieren eines literarischen Textes – Lyrik – Gedichtvergleich
  • Interpretieren eines literarischen Textes – Drama (evtl. poetologische Zusatzaufgabe)
  • Interpretieren eines literarischen Textes – Prosa (evtl. poetologische Zusatzaufgabe)
  • Materialgestütztes Verfassen eines informierenden Textes
  • Textbezogenes Argumentieren, mit journalistischer Variante (Kommentar)

Angebot von mindestens zwei verschiedenen Aufgabenformaten in der ersten Klausur (im Sinne der Aufgabenformate der Abiturprüfung). In der zweiten Klausur werden alle fünf Aufgabenformate der Abiturprüfung angeboten.